„Knuddels“ gehackt: Zugangsdaten durch 1,8 Mio Usern online aufgetaucht

Şubat 23, 2021lovescout-24.de Profil

„Knuddels“ gehackt: Zugangsdaten durch 1,8 Mio Usern online aufgetaucht

Autorin, Mami weiters leidenschaftliche Aktivistin pro AntezedenzPrivatbereich im InternetAntezedenz leer Graz in Ostmark . Denn eigentlich keineswegs um folgende kritische Sinngehalt umplanen weiters pauschal bumsfidel.

Schock z. Hd. Perish in einem bestimmten Ausmaß jugendlichen User – Knuddels gab letzte Woche von Rang und Namen, dass wegen einer Sicherheitslücke Daten von 1,8 Millionen Usern im Web veröffentlich wurden. Die Passwörter wurden aufgebraucht „Sicherheitsgründen“ mehr noch As part of Klartext anstelle denn Hashwerte gespeichert, is den Leak jedoch drastischer Mächtigkeit. Bestürzt seien laut Knuddels alle User, Wafer an dem 20. Siebenter monat des jahres 2018 qua diesseitigen Benutzerkonto bei einer Bahnsteig verfügt besitzen.

Kennst du KnuddelsEffizienz Mittlerweile hatten Facebook & Kohlenstoffmonooxid Ein Chatcommunity bereits lange den Rang allseitig. Aber 1999, als Welche Chat-Plattform an den Anfang ging, war sie bei Jugendlichen ausgesprochen beliebt. Und dass hat Knuddels beiläufig nun zudem 2 Millionen Mitglieder – bei denen momentan die Mehrheit Datensammlung bekannt wurden. Weswegen unser passiert ist und bleibt, combat von kurzer Dauer hinter der Entdeckung jedoch verdächtig: „Sollte es Der Sicherheitsproblem gehaben, werden sollen Die Autoren dieses ehestmöglich beheben“, gab Knuddels passend seiner Mahnung vor DM Leak in einem Forumsbeitrag prestigeträchtig. Unter anderem wurden Perish User, wenn Die leser chatten wollten, hierfür aufgefordert https://lovescout-24.de/, ihr Geheimcode zu ändern.

Erheblich mehrere Jugendliche vom Datenleck bestГјrzt

Ein geleakte Eintragung besteht gerГ¤uschvoll Nachforschung bei golem.de leer Aussagen genau so wie passwd, E-Mailadresse (within 57 %), Tarnname Unter anderem stellenweise untergeordnet Image Г¶ffnende runde Klammer41 %) weiters Standort Г¶ffnende runde Klammer30 %schlieГџende runde Klammer. Ein Eingang dieserfalls war unter mega.nz nimmer vorstellbar. Welcher einzig logische Eintragung aufwГ¤rts Pastebin, irgendeiner 8.000 Nutzerdaten zeigt, war gewiss noch durchdringbar. Wafer davon betroffenen Accounts hat Knuddels eingangs gesperrt, sodann Jedoch zum wiederholten Mal aktiviert. Leider sind auch immens viele heranwachsend bei einem Datenleck berГјhrt. ‘Ne Auswertung welcher Projektgruppe Online Wissenschaft gab 2012 an, weil rund 30 % einer Junkie AnhГ¤nger wie 17 Jahre artikel.

Passwörter gar nicht amyotrophic lateral sclerosis Hashwerte sondern allgemein verständlich gespeichert

Idiosynkratisch knifflig ist und bleibt, weil Knuddels expire PasswГ¶rter Nichtens denn Hashwerte gespeichert habe, sondern denn Klartext, also fГјr Hinz und Kunz lesbar. Ebendiese Verfahrensweise sei dieser Tage enorm unvertraut, denn Diese in der Tat extreme Risiken birgt. Hashwerte andererseits anschwГ¤rzen nur Mittels groГџem Rechenaufwand die tatsГ¤chlichen PasswГ¶rter. Wie kommt es, dass… also hat Knuddels dermaГџen unaufmerksam gehandeltEta Hierauf hat golem.de eine Antwort durch diesseitigen Rechtsanwalt von Knuddels bekommen, Wafer interessanterweise nichtsdestotrotz allemal bekifft klappen hat: „Im im Jahre 2016 wurde Welche Speicherung dieser PasswГ¶rter wanneer Hash eingefГјhrt. Die auf keinen fall gehashte Anpassung irgendeiner PasswГ¶rter blieb allerdings beibehalten, mit dieser BenГјtzer Amplitudenmodulation verschicken ihres eigenen Passworts mit unsrige Perron durch angewandten Filter gehindert wurden“. Einer Justiziar wies ebenfalls nachdem, dass ebenso wie die Klartext-PasswГ¶rter, wie untergeordnet einer Filter letzten Freitag gelГ¶scht wurden.

Boden voraussichtlich Backup-Server mit veraltetem OS

War im Voraus noch nebelhaft, wie gleichfalls dies und Datenleak gekommen combat, dass vermutet man bei Knuddels momentan, im „Backup-Server, unter diesem auf keinen fall Pass away neueste Betriebssystemversion installiert combat“ Perish Quelle des Übels aufgespürt zu haben. Knuddels-Geschäftsführer oder Vorläufer Holger Kujath sprach den Usern eine Vorwand nicht mehr da: „Wir haben bereits leer erforderlichen Initiative inside Perish Wege geleitet und Perish Behörden wissend. Irgendeiner Sorge welcher Nutzerdaten hat je uns höchste Vorrang.“ Im gleichen sinne die große Möbelrolle spielt für jedes Knuddels, wie „sichere Chatcommunity“ für Jugendliche arriviert stoned Ursprung. Atomar Spiegel-Interview verwies Kujath darauf, „seit Jahren präzise anti Cyber-Grooming vorzugehen.“ Auch hat Knuddels Ihr Jugendschutz-Team weiters angewandten Chatbot im Indienstnahme, Perish zigeunern Damit Perish Sicherheit irgendeiner Jugendlichen bei den Chats bestrebt sein sollen: „Wenn spezielle Wörter und auch Verhaltensweisen im Chat vorkommen, Ursprung Wafer Gespräche nebensächlich von uns nachträglich angeschaut. Unsereins besitzen Gunstgewerblerin Verantwortungsbereich Gesprächspartner den jungen Nutzern.“

Umso ärgerlicher, weil bei all einen bestrebt sein Religious dennoch Geek angewandten verschütt gegangen zum Vorschein gekommen hatten, Ihr durchweg großes Datenleck drogenberauscht erzeugen – apropos zum ersten Mal As part of Ein fabel durch Knuddels seither Gründung Ziel welcher 90er-Jahre. Inzwischen hatten sich sekundär Welche Datenschutzbehörden eingeschaltet und Ihr angehen Knuddels war im Dialog.

Ursprung: golem.de, netzpolitik.org


Leave A Comment

Your email is safe with us.